Les autorités fédérales de la Confédération suisse Bundesverwaltung admin.ch

Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

Bundesamt für Strassen ASTRA

La Neuveville

Sanierung Stützmauern



 
Zwischen 1972 und 1988 entstanden die Stützmauern entlang der Nationalstrasse zwischen dem Halbanschluss von La Neuveville Ost und dem westlichen Ortseingang von Tüscherz. Sie waren seither niemals Gegenstand einer tiefgreifenden Unterhaltsintervention und müssen heute saniert werden.
 
Ab 4. Januar 2021 bis Ende September 2021 wird in diesem Rahmen die gemeinsame Stützmauer von Nationalstrasse und SBB zwischen dem Halbanschluss in La Neuveville Ost und der Kreuzung von „Poudeille“ saniert und verstärkt, um sie auf den aktuellen Normen- und Sicherheitsstandart zu bringen. 

 
Im Rahmen der Komplettsanierung des Abschnitts La Neuveville – Biel war die umfassende Renovierung des Bauwerks ursprünglich im Jahr 2022 vorgesehen, wurde aber zwecks Koordination mit den durch die SBB ausgelösten Arbeiten vorgezogen. Dank der Schliessung der Eisenbahnstrecke Richtung Jura und der teilweisen Sperrung der Nationalstrasse lassen sich die Abläufe optimieren.

 
Januar bis März 2021: (Lärmintensive) Sägearbeiten sowohl am Tag als auch in der Nacht.
Juni und Juli 2021: Betonabtrag mittels Wasserhöchstdruck ausschliesslich tagsüber.

 
Die Arbeiten an dem Stützmauer erzwingen eine Verengung und Verlegung der Fahrspuren. Das Linksabbiegen vom „Chemin de Ruvau“ wird verboten. Die Radfahrroute in Fahrtrichtung West-Ost wird an das Seeufer, in umgekehrter Fahrtrichtung über den Rebenweg (via Weingut „Poudeille“) umgeleitet.

 
Die Bauherrschaft hat alle Massnahmen zur Reduktion der Anzahl Eingriffe getroffen, die in der Nacht ausgeführt werden müssen. Ebenso wurden die auftretenden Belastungen auf ein Minimum begrenzt.