Les autorités fédérales de la Confédération suisse Bundesverwaltung admin.ch

Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

Bundesamt für Strassen ASTRA

Tüscherz - Alfermée

Tüscherz - Alfermée

Sanierung und Instandsetzung der Bahnhofbrücke in Tüscherz im Jahr 2021

Im Jahr 1968 entstand im Rahmen der Erstellung der Nationalstrasse A5 die Bahnhofbrücke in Tüscherz. Seit dem Bau wurden keine grösseren Unterhaltsarbeiten durchgeführt. Dieses Bauwerk wurde 2021 unter laufendem Betrieb des Bahnhofs umfassend renoviert und verstärkt inklusive Erneuerung der Fahrbahnübergänge, der Brückenabdichtung und Ersatz der Brüstungen. Die Bauarbeiten mit komplexer Baustellenlogistik fanden in verschiedenen Etappen statt, um den Verkehr auf der Brücke aufrechtzuerhalten. Die Brücke entspricht nun dem aktuellen Normen- und Sicherheitsstandard.

 
Im Rahmen der Kurzintervention im Herbst 2021 zur Sicherung/Vorwegnahme künftiger Arbeiten entlang der Gleise
wurden anlässlich der Unterbrechung des Bahnbetriebs bereits folgende Massnahmen umgesetzt:

  • 300 m langes Arbeitsgerüst in Tüscherz.
  • Schutzwand in Funtelen: 18 m lang, 10 Bohrpfähle.
  • Zugangsrampe und Arbeitsplattform zur Stabilisierung des Felsmassivs Brücke Alfermée - Funtelen.
  • Sondierungen für die Bewehrung.
  • Vorbereitende Arbeiten entlang der Gleise.

 

Sanierung der Lehnenbrücken/Viadukte 

 

Bereich Tüscherz - Alfermée - Funtelen

Die Brücken und Viadukte werden in den kommenden 3 Jahren auf einer Länge von 880m saniert und verstärkt. Je nach Zustand des Bauwerks werden unter anderem folgende Arbeiten durchgeführt: 

  • Erneuerung des Fahrbahnbelags, der Bordsteine, Leitplanken, Fahrbahnübergänge und Randträger sowie Einbau neuer Abdichtungen
  • Sanierung der bestehenden Querträger und Pfeiler
  • Behandlung beschädigter Betonelemente
  • Erneuerung des Entwässerungssystems
  • Felsstabilisierungen im Bereich der Brückenfundamente
  • An den seeseitigen Pfeilern entlang der Bauwerke Anbringen eines Drahtgeflechts, um den Bewuchs mit Pflanzen zu ermöglichen zwecks Verbesserung der landschaftlichen Integration derselben 

 

Bei der Sanierung der Lehnenbrücke in Alfermée wird die Zufahrt nach Alfermée aufrechterhalten. Es werden teilweise Nachtarbeiten notwendig sein, die Verkehr im Wechselbetrieb auf einer der nutzbaren Fahrspuren nach sich ziehen. Wir werden Sie hierüber rechtzeitig informieren.

 

Lehnenbrücke Rusel

Bei der Lehnenbrücke Rusel sind u.a. nachfolgende Arbeiten geplant:

  • Aushub auf der Rückseite des Bauwerks.
  • Abriss der bestehenden Halbgalerie (inkl. Pfeiler und Treppen).
  • Erstellen einer Vormauerung in Stahlbeton gegen das bestehende Bauwerk.
  • Erneuerung des Fussgänger- und Radwegs unterhalb des Bauwerks.
  • Aufschüttung hinter dem Bauwerk bis zum Niveau der A5.

 

Unterführungen
Die Fussgängerunterführungen Funtelen (u.a. Betoninstandsetzungen) und Rusel (Erhöhung und Verstärkung der Brüstung, Asphaltinstandsetzung, Reinigung Oberflächen etc.) werden ebenfalls saniert und instandgesetzt. 

 

Pumpstation Alfermée
Betonsanierung und Erneuerung der elektromechanischen Ausrüstung.

 

Stützmauern
Ab Frühling 2022 ist die Sanierung und Verstärkung der Stützmauern vorgesehen, um sie auf den aktuellen Normen- und Sicherheitsstandard zu bringen. 
Die Arbeiten an den Stützmauern erfordern eine Verengung und Verschiebung von Fahrspuren. Dadurch wird es je nach Bauphase zu Verkehreinschränkungen kommen. Tagsüber wird je ein Fahrstreifen pro Richtung aufrecht erhalten, nachts kann es auf einzelnen Abschnitten zu einer Verkehrsführung im Wechselbetrieb kommen. Wir werden Sie hierüber rechtzeitig informieren.

 

Strassenbeleuchtung
Die Sanierungsmassnahmen umfassen auch die Strassenbeleuchtung. Je nach Standort wird eine Erneuerung/Ersatz, an einigen Orten aber auch eine Entfernung der Beleuchtung erfolgen. Diese Massnahmen wurden im Vorfeld der Bauarbeiten sorgfältig überprüft.

 

Veloverkehr

Twann - Schlössli

Velosportler bleiben auf der A5, Freizeitvelofahrer werden auf Strandweg umgeleitet, wie es bereits bei der Sanierung der Stützmauern in den Jahren 2013 bis 2016 praktiziert wurde.

 

Verkehrsstörungen
Die Bauarbeiten finden zwischen April und Oktober statt. Aktuelle Infomationen darüber finden Sie hier

Die Bauherrschaft hat alle Massnahmen zur Reduktion der in der Nacht auszuführenden Arbeiten ergriffen und so die auftretenden Belästigungen auf ein Minimum begrenzt.

 

Zum Abschluss der Sanierungsarbeiten im Jahr 2024 wird auf einigen Abschnitten der A5 ein lärmarmer Strassenbelag verlegt.