Les autorités fédérales de la Confédération suisse Bundesverwaltung admin.ch

Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

Bundesamt für Strassen ASTRA

Twann - Wingreis

 

Sanierung Stützmauern und Unterführungen
Ab Frühling 2022 ist die Sanierung und Verstärkung der Stützmauern und Unterführungen vorgesehen, um sie auf den aktuellen Normen- und Sicherheitsstandard zu bringen. 

 

Stützmauern
Die Arbeiten an den Stützmauern erfordern eine Verengung und Verschiebung von Fahrspuren. Dadurch wird es je nach Bauphase zu Verkehrseinschränkungen kommen.Trotz der Verkehrseinschränkungen werden die Zugänge für die Anwohner (Weinberge und Wohngebiete zwischen Twann und Wingreis) nach Möglichkeit dauernd aufrechterhalten. 
Tagsüber wird je ein Fahrstreifen pro Richtung auf der A5 aufrecht erhalten, nachts kann es auf einzelnen Abschnitten zu einer Verkehrsführung im Wechselbetrieb kommen. Wir werden Sie hierüber rechtzeitig informieren. 

 

Die Zufahrt zur Strasse "Wingreis" wird während der Bauarbeiten wegen einer Baustelleninstallation gesperrt. Während der Weinlese wird der Zugang jedoch möglich sein.

 

Unterführungen
Unterführung Hafen Wingreis: 
Die Unterführung ist während der Sanierung zugänglich. Die Bauarbeiten werden in zwei Etappen durchgeführt, so dass ein einseitiger Durchgang möglich ist.
 
Unterführung Bachtele Hafen Twann:  
Die Unterführung während der Sanierung für ca. 3-4 Wochen gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. 

 

Unterführung Engelberg: 
Das Befahren mit der halben Breite der Unterführung wird während der Bauarbeiten möglich sein, denn die Sanierung findet in zwei Bauetappen statt. 

 

Strassenbeleuchtung
Die Sanierungsmassnahmen umfassen auch die Strassenbeleuchtung. Je nach Standort wird eine Erneuerung/Ersatz, an einigen Orten aber auch eine Entfernung der Beleuchtung erfolgen. Diese Massnahmen wurden im Vorfeld der Bauarbeiten sorgfältig überprüft.

 

Verkehrsstörungen
Die Bauarbeiten finden zwischen April und Oktober statt. Aktuelle Infomationen darüber finden Sie hier. 

 

Die Bauherrschaft hat alle Massnahmen zur Reduktion der in der Nacht auszuführenden Arbeiten ergriffen und so die auftretenden Belästigungen auf ein Minimum begrenzt.